kreativ-portal

Switch to desktop Register Login

Motivtorte Gemüsegarten: Kuchen dekorieren mit Fondant Figuren

Kindertorten oder Geburtstagskuchen für Hobby Gärtner selber backen

Bastelideen/Kurz Anleitung Backen

geschrieben von
Sowela

Schwierigkeit
einfach

VN:F [1.9.9_1125]

Zeitaufwand
ca. 2 Stunde

Kosten
günstig

Idee
vom Autor

Ich habe mal wieder mit Kindern zum Geburtstag einen Kuchen mit Fondant verziert. Das Geburtstagskind ist begeisterte Hobby-Gärtnerin und arbeitet gerne im Gemüsegarten. Als Grundlage für den Fondant Kuchen diente ein einfacher Rührteig-Kuchen vom kleinen Backblech. Wir wollten lauter lustige Fondant Figuren formen wie z. B. einen Hasen, einen Gärtner mit Spaten, eine Katze, eine Schlange und ganz viel Gemüse wie Möhren, Zucchini, Kürbisse, Radieschen, Lauch, Kartoffeln und Erdbeeren. Und ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Das brauchst Du

 
Werkzeug:

Gängige Back- und Küchenutensilien

 
Material:

Zutaten für den Kuchen (reicht bei dieser Größe für 2 kleine Bleche):
3 Tassen Mehl, 2 Tassen Zucker, eine Tasse Öl (ich verwende immer einfaches Sonnenblumenöl, da das den neutralsten Geschmack hat), 1 Tasse Fanta, Sprite oder Sprudelwasser, 3-4 Eier, Backpulver und nach Belieben gehackte Schokolade, Nüsse oder Rosinen

Zutaten für den Zuckerguss:
Puderzucker, Zitronensaft

Zutaten für die Figuren:
Dekor-Fondant in verschiedenen Farben, etwas Zuckerguss zum Reparieren und Verbinden (z. B. Spatenteile)


Dir fehlt noch etwas?

Mit einem Kauf bei Amazon über einen unserer unten stehenden Links unterstützt Du das kreativ-portal!
 

- ANZEIGE -



Und so geht's

Die Fondant Figuren haben wir einen Tag vor dem Kuchen backen und Kuchen Dekorieren geformt, so hatten sie Zeit zum Trocknen und heikle Fondant Figuren konnten erst mal liegend trocknen, bevor wir sie dann später auf dem Kuchen hingestellt haben. Zum Beispiel besteht der Spaten aus 3 Teilen (Blatt, Stiel, Griff), die wir dann am nächsten Tag mit Zuckerguss zusammen geklebt haben.

Den Kuchen selbst haben wir als Tassenkuchen in kleinen Blechformen (je ca. halb so groß wie ein Backblech) gebacken. Alle Zutaten gibt man auf einmal in die Rührschüssel und verrührt sie, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Es entsteht dann ein eher dünnflüssiger Teig, den man auf das gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Blech gießt. Backen bei 170 Grad im Umluftofen für ca. 30 Minuten (Einpieksprobe mit einem Spiess machen...).

Den abgekühlten Kuchen haben wir zuerst mit Kuvertüre grundiert und dabei gleich einige Wellen eingearbeitet, damit es wie echte Erde aussieht. Die Konturen und den Belag vom Weg haben wir dann wir mit Zuckerguss auf die Schokoladenschicht geträufelt. Die Fondant Figuren sind größtenteils einfach auf die Schoko-Schicht gelegt. Für den Gärtner und die Lauch-Stange haben wir dann aber doch lieber einen kleinen Schlitz in den Kuchen gebohrt damit die Figuren etwas mehr Halt bekommen.

Leider hatte die Schokoladenschicht schon am nächsten Tag helle Flecken bekommen. Vielleicht liegt das daran, dass uns beim Schmelzen der Kuvertüre etwas Wasser in die Schokolade getropft war.


;

- ANZEIGE -

  • Schriftgröße Schriftgröße verkleinern Schriftgröße verkleinern Schrift vergrößern Schrift vergrößern
  • Drucken
  • eMail
Letzte Änderung am
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Mehr in dieser Kategorie: « Nussbrot aus der Pfanne
160311071149000077

© kreativ-portal.de | Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version